Fahrerlehrgang November 2000

Fahrerlehrgang 2000 Bereits zum 22. mal hat der schon zur Tradition gewordene Fahrerlehrgang der Scuderia Lindau auf dem kleinen Kurs des Hockenheimringes stattgefunden. Knapp 100 Sportfahrer aus der Schweiz, Österreich und Deutschland waren angereist, um an unserer Veranstaltung teilzunehmen. Unter dem Kommando unserer Sportleiter Jochen Sutterlitte und Norbert Pfau waren wieder 40 Helfer im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen. Wie in den letzten Jahren war zur Unterstützung ein S-Wagen der ONS Staffel vorort. Um 7,30 Uhr ging's für die Teilnehmer los, zuerst Papierabnahme, technische Abnahme des Fahrzeuges und gleich zum Slalom. Hier wird schon mal von unseren Instruktoren vorsortiert. Nach der offiziellen Begrüßung der Teilnehmer durch unseren Vorstand Ernst Laufer, konnten die Teilnehmer mit unseren Instruktoren auf die Piste. In vier Sektionen wurde von unseren Instruktoren die Ideallinie erklärt, Schalt- und Bremspunkte erklärt und Fahrfehler ausgebessert. Die "Ameisenkurve" betreute Ex Formel Ford Fahrer und jetziger Teamchef Jürgen Gaugel. Die ehemaligen sehr erfolgreichen Slalom und Bergfahrer Norbert Gapp und Ernst Laufer, waren für die "Waldkurve" bzw. für die "Sachs" zuständig. Für die "Opel-Elf_Kurve" war der ehemalige Deutsche Bergmeister Richart Sutter zuständig. Nach gut 2 stündigem Training im 30 Minuten Rhythmus, konnten die Teilnehmer in Gruppen 25 Minuten lang den kleinen Kurs trainieren. Zur Sicherheit war unser Saftycar mit Jürgen Gaugel mit dabei. Im 25 minütigem Abschlußtraining konnten die Teilnehmern das gelernte umsetzen. Die Einteilung der Klassen erfolgte nach der Leistungsstärke. Diese 25 Minuten waren der Höhepunkt des Tages und verlangte Mensch wie Maschine ALLES ab. Am Ende waren sich alle einig, der Spaß war riesig.